Im Einsatz


Nadelfrei impfen mit FreVAX™: Streptokokken die Eintrittspforten nehmen

Impfungen sind ein wichtiger Baustein in der Vorbeugung von Krankheiten. Bei der Injektion besteht aber immer auch die Gefahr eine Erregerübertragung über die Nadel. Das ist vor allem bei Streptokokken problematisch, die jede noch so kleine Wunde nutzen, um ins Tier zu gelangen. Nadefrei impfen kann hier hilfreich sein, vor allem, wenn die Impfung trotzdem intramuskulär und mit den gewohnten Impfstoffen erfolgt, wie das Beispiel der LVG Kläne-Menke zeigt.

Ganzen Artikel mit Tierarzt Dr. Horst Gaumann lesen >> HIER KLICKEN <<



Ferkel nadelfrei impfen – aber wie gewohnt in den Muskel!

Das innovative Impfgerät „FreVAX“ erfindet die nadellose Impfung von Ferkeln neu. Das Besondere:
Die Injektion erfolgt nicht intradermal, sondern wie gewohnt intramuskulär. Dadurch können die
aktuellen Ferkelimpfstoffe von Boehringer Ingelheim weiter eingesetzt werden. Dass die Technik
absolut praxistauglich ist, zeigen Erfahrungen in einer Sauenanlage in Sachsen-Anhalt.

Ganzen Artikel mit Tierarzt Dr. Martin Pfützner lesen >> HIER KLICKEN <<

>> Aufbau der Halterung <<

>> Impfen mit Halterung <<