der antikörpernachweis

Der am häufigsten angewandte Test zum Nachweis einer Mycoplasmen-Infektion ist der Antikörpernachweis mittels ELISA. Antikörper können damit ca. 10 – 14 Tage nach dem Auftreten der ersten Symptome nachgewiesen werden. Eine Unterscheidung zwischen Impf- und Feldantikörpern ist mit diesem Verfahren allerdings nicht möglich. Um eine Veränderung des Antikörpertiters nachzuweisen, ist eine zweimalige Blutprobe zu verschiedenen Zeitpunkten notwendig. Die Entnahme der ersten Blutprobe erfolgt bei akut erkrankten Tieren, die der zweiten Blutprobe ca. 2 – 3 Wochen später. In Verbindung mit dem Auftreten klinischer Symptome stellt der Nachweis von spezifischen Antikörpern gegen M. hyo eine gute Methode zum Nachweis einer Infektion dar. 

Weiter zu Erregernachweis