Der optimale Impfzeitpunkt

Die Wahl des optimalen Zeitpunkts für die Mycoplasmenimpfung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um den Erfolg einer Impfmaßnahme zu gewährleisten, sollte sie mit ausreichend zeitlichem Abstand vor der Infektion erfolgen. Denn nur so kann ein belastbarer Impfschutz aufgebaut werden, bevor es zum Kontakt mit dem Felderreger kommt. Außerdem sollten ausschließlich impffähige, das heißt gesunde Tiere geimpft werden, da das Immunsystem kranker Tiere nicht ausreichend Antikörper bilden kann.


Der optimale Impfzeitpunkt

Erfolgt die Impfung zu früh, können noch vorhandene maternale Antikörper den Impferfolg beeinträchtigen. Für den optimalen Impfzeitpunkt gilt daher: so spät wie möglich, so früh wie nötig. Einmal-Impfstoffe bieten hier die größtmögliche Flexibilität und damit die besten Voraussetzungen für den Erfolg der Impfung.


Ausführliche Informationen rund um die Ferkelaufzucht als Download

Weiter zu Vorteile der Mycoplasmen-Impfung