pdns

Porcine Dermatitis Nephropathy Syndrome

Diese Krankheitsform tritt vor allem bei Mastschweinen auf. Im Normalfall sind nur einzelne oder wenige Tiere gleichzeitig betroffen. Die für PDNS charakteristischen Hautveränderungen werden häufig von vermehrt auftretenden Todesfällen begleitet. PDNS wird häufig durch PCV2 verursacht, kann jedoch auch ohne Beteiligung des Virus auftreten.

An PDNS erkranktes Schwein mit typischen Hautveränderungen



Klinische PDNS-Symptome sind:
 

  • Hautveränderungen (ähneln der Europäischen Schweinepest), die häufig mit dem Verlust der betroffenen Tiere einhergehen
  • teilweise deutlich fühlbar vergrößerte Lymphknoten
  • vergrößerte, blasse Nieren mit punktförmigen Blutungen
  • Fieber, Lahmheit, Blässe, Futterverweigerung mit Kümmern und Teilnahmslosigkeit

Weiter zu PRDC